Eingetragene Lebenspartnerschaft

Das Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) regelt die rechtlichen Beziehungen gleichgeschlechtlicher Partner untereinander. Dies gilt für die Dauer der Partnerschaft, aber auch für die Zeit nach der Trennung und nach der Auflösung der Partnerschaft, für den Unterhalt und für namensrechtliche und vermögensrechtliche Fragen. Auch regelt das Gesetz Befugnisse im Hinblick auf die elterliche Sorge.
Das Verfahren in Partnerschaftssachen ist ein familiengerichtliches Verfahren, wobei hier besonders auf die §§ 269 ff. FamFG zu verweisen ist. (Link)



StartseiteImpressumDatenschutzSitemap