Hausrat/Hausratsverfahren

Können sich die Ehegatten nicht darüber einigen, wer von Ihnen die Ehewohnung künftig bewohnen und wer die Wohnungseinrichtung und den sonstigen Hausrat erhalten soll, so regelt auf Antrag das Familiengericht die Rechtsverhältnisse an der Wohnung und am Hausrat. (Link)

Die Ehewohnung bleibt in aller Regel bei dem Ehepartner, der die gemeinsamen minderjährigen Kinder betreut. Der Hausrat sollte einvernehmlich aufgeteilt werden, da sonst die gerichtliche Entscheidung möglicherweise nicht den jeweiligen Interessen der Eheleute entsprechen kann. In Einzelfällen kann das Gericht bei einem wirtschaftlichen Ungleichgewicht der Verteilung des Hausrats eine Ausgleichzahlung auferlegen.

StartseiteImpressumDatenschutzSitemap