Online-Scheidung

Die Bezeichnung des Scheidungsverfahrens als Online Scheidung muss hinterfragt werden. Bei Ortsverschiedenheit der Ehepartner ist es sicherlich verlockend, mit einem Anwalt am Sitz des zuständigen Familiengerichts online zu kommunizieren. Das geht allerdings bisweilen auf Kosten des persönlichen Eindrucks des Anwalts einerseits und des Mandanten andererseits. Es ersetzt erfahrungsgemäß nicht vollkommen das persönliche Gespräch. Zu bedenken ist auch, dass zum Scheidungstermin beide Parteien beim zuständigen Familiengericht erscheinen müssen. Nur in Ausnahmefällen (weite Entfernung, gesundheitliche Probleme, berufliche Inanspruchnahme, Kosten) kann das zuständige Familiengericht einen ersuchten Richter beauftragen, die erforderliche und gesetzlich vorgeschriebene Anhörung am Wohnsitzgericht der anderen Partei durchzuführen.

Dennoch liegt in dem Onlineverkehr zwischen Anwalt und Mandant eine gute Möglichkeit, das Verfahren vor der Scheidung durch intensive Kommunikation und schnelle Bereitstellung von Dokumenten, etc. zu fördern.

StartseiteImpressumDatenschutzSitemap