Trennung

Die Trennung bedeutet das räumliche Auseinandergehen der Eheleute, Beendigung der gegenseitigen persönlichen und wirtschaftlichen Versorgung und damit die Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft und häuslichen Gemeinschaft.

Voraussetzung für die Einreichung des Antrages auf Scheidung ist grundsätzlich die Einhaltung der Trennung für die Dauer eines Jahres.

Eine Einreichung des Antrages auf Scheidung vor Ablauf des Trennungsjahres ist lediglich in den sogenannten Härtefällen möglich, nämlich bei häuslicher Gewalt, Prostitution, Drogensucht, Trunksucht oder durch das Eingehen einer neuen festen Lebensgemeinschaft, etc.
(Link zu BGH-Urteil: BGH, 05.11.1980, IVB ZR 538/80)

Jeder Ehepartner hat das Recht, sich von dem anderen Ehepartner jederzeit zu trennen. Wichtig für das spätere Verfahren ist es, den Zeitpunkt der Trennung zu registrieren und die Nachweisbarkeit des Zeitpunkts der Trennung sicher zu stellen.

Auch während der Trennung können familiengerichtliche Regelungen über den Unterhalt, die Ehewohnung, den Aufenthalt der Kinder und den Umgang mit den Kindern getroffen werden.

StartseiteImpressumDatenschutzSitemap